Osterbrunch

Ideen für einen köstlichen Osterbrunch zusammengestellt von unseren zwei kreativen HWS-Lehrerinnen.

> Erprobte Rezepte zum Downloaden: osterrezepte-brunch.pdf

Das Wunder vom Schlachthof
animal.png

Hier eine Ostergeschichte zum Schmunzeln aus "Der Reise und die Erdbeerkonfitüre" von Franz Hohler und Nikolaus Heidelbach.

Der Schlachthofangestellte Willi hatte einmal ein sonderbares Erlebnis und zwar beim Hühnerschlachten. „Halt!“, rief ihm ein Huhn zu, das an den Füssen aufgehängt auf der Rollschiene daher geschoben wurde, „bring mich nicht um, ich bin eine verzauberte Prinzessin.“
In Ordnung“, sagte Willi, hängte das Huhn aus und legte es hinter sich auf den Boden.
He, was ist mit diesem Huhn?“, fragte der Schlachthofmeister, der wenig später vorüberging.
Ich muss es leben lassen, es ist eine verzauberte Prinzessin“, sagte Willi.
Raus!“, schrie der Meister, „und zwar sofort!“
Da steckte Willi das Huhn in seine Mappe und ging nach Hause. Dort nahm er es heraus und fragte, was er tun müsse, damit er es erlösen könne.
Es genügt, dass du mich gefragt hast“, sagte das Huhn und stand plötzlich als wunderschöne Prinzessin in seiner Küche.

Sie heirateten sofort und kauften mit dem Geld der Prinzessin den Schlachthof, und als erstes entliessen sie den dummen Schlachthofmeister. Dann machten sie aus dem Schlachthof ein Hühnerparadies, in dem die Hühner auf Spannteppichen herumscharren  und ins Kino gehen konnten. Ihre Eier legten sie auf Polstersesseln und es waren die besten Eier weit und breit.

Wenn Willi mit seinem Futter zu den Hühnern ging, packte er manchmal eines und schaute ihm in die Augen, aber die Hühner gackerten nur dumm und verstört und so oft Willi es auch versuchte, es war nie wieder eine verzauberte Prinzessin darunter.