Abteilungen

Die Orientierungsschule schliesst an die Primarschule an und umfasst die drei letzten Jahre der obligatorischen Schulpflicht (7. bis 9. Schuljahr). Ein Übertrittsverfahren (Leistungen an der Primarschule, Übertrittsprüfung und ein Beobachtungssemester an der OS) führt jede Schülerin, jeden Schüler je nach Leistungsvermögen in eine der vier folgenden Abteilungen.

Progymnasialklassen
Sie fassen jene Schülerinnen und Schüler, die einem anspruchsvolleren Programm folgen können. Sie bereiten auf den Eintritt in eine Mittelschule, auf den Zugang zur Berufsmaturität oder auf den Übertritt in eine Berufslehre vor.

Sekundarklassen
Sie stellen erhöhte Anforderungen im Rahmen des Lehrplanes der Orientierungsschule und bereiten die Schülerinnen und Schüler auf den Eintritt in eine Berufslehre, auf den Zugang zur Berufsmaturität oder auf den Eintritt in eine Mittelschule vor.

Realklassen
Sie erfüllen die Grundanforderungen nach dem Lehrplan der Orientierungsschule und bereiten die Schülerinnen und Schüler auf den Eintritt in eine Berufslehre vor.

Förderklassen
Sie erfüllen nach individuellen Möglichkeiten der Schülerinnen und Schüler Teile des Grundprogramms und bereiten sie auf den Eintritt in eine Berufslehre vor.

durchlaessigkeit

Dei Durchlässigkeit ermöglicht den Wechsel der Abteilung in beiden Richtungen mit oder ohne Verlust eines Schuljahres. Ein Wechsel ist dann sinnvoll, wenn die erbrachte Leistung einer Schülerin, eines Schülers nicht mehr mit den Anforderungen der zu diesem Zeitpunkt besuchten Abteilung übereinstimmt.